Noch mehr Bienenfutter und ein paar Minuten Schnee

Nach unserem März-Appell „pflanzt mehr Sal-Weiden für Biene und Co.“ startet nun auch der April-Post noch mal mit dem Thema frühe Futterquellen für Insekten. Denn soooo opulent ist der Tisch für sie immer noch nicht gedeckt. Und daher kann es nicht schaden, bei der Pflanzenauswahl für den Garten großzügig bei Arten und Sorten zuzugreifen, deren nahrungsreiche Blüten sich bereits im Frühling öffnen. Man muss sie gar nicht immer käuflich erwerben. Manche stellen sich ganz von selbst ein, wenn man sie denn gewähren lässt: zum Beispiel der Gemeine Löwenzahn. Taraxacum officinale ist eine wichtige Bienenweide in diesem Monat – und damit gleichzeitig ein angemessener Grund, zu Beginn der Saison deutlich seltener zu mähen.

Belohnt wird die geringere Mähfrequenz im Frühling nach wenigen Jahren mit einem opulenten gelben Blütenmeer
Und mit spannenden Besuchern
Im Gegensatz zur Monokultur eines perfekt gepflegten Englischen Rasens bieten Wiesen oder Rasenflächen, die mit blühendem „Unkraut“ wie Löwenzahn, Klee oder Gänseblümchen durchsetzt sind, vielen Tieren einen attraktiven Lebensraum
Bei den Gehölzen steht die Blut-Pflaume (Prunus cerasifera ‚Nigra’) mit ihrer üppigen Blütenpracht jetzt hoch in der Gunst der geflügelten Gäste (hier allerdings gerade nicht im Bild)
Mitte des Monats legten sich für einige Minuten weiße Flocken auf die bunten Frühlingsblüten – auch schön
Weiße Blüten – hier von Fritillaria meleagris und Scilla sibirica – hingegen kommen im frischen, saftigen Grün besonders gut zur Geltung
Über und über mit weißen Doldentrauben schmückt sich Spiraea x cinerea ‚Grefsheim’ im April. Dafür braucht die robuste Spiere allerdings einen sonnigen Standort
In dieser gemischten Gehölzpflanzung wetteifert sie mit den weißrosa Blüten von Malus ‚Evereste’
Letzter Blick noch auf die Wiesen: ein filigran-zartes Blütenensemble aus Gewöhnlichem Erdrauch (Fumaria officinalis) und Acker-Stiefmütterchen (Viola arvensis)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Frühjahr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.